PD Dr. med. Ch. Schmidt

Davis et al. J Couns Psychol. 2016;63(1):20-31
Cunha et al. Front Psychol. 2019;10:584
Bartlett et al. Res Aging. 2019;41(8):772-793

Besseres Leben durch Dankbarkeit

Studien weisen darauf hin, dass das Wohlbefinden durch Ausübung aktiver Dankbarkeit steigt. Es gibt verschiedenenste Möglichkeiten dies zu tun. Sie brauchen nur wenig Zeit.

Versuchen Sie es beispielsweise so: Nachdem der Wecker klingelt aber bevor Sie aufstehen, zählen Sie innerlich 3-5 Dinge auf, für die Sie von ganzem Herzen dankbar sein können. Visualisieren Sie diese Dinge innerlich und spüren Dankbarkeit. Auch und vor allem die kleinen Dinge zählen.

Verknüpfen Sie diese Übung, die vielleicht nur eine halbe Minute dauert, mit einem täglich wiederkehrenden Ereignis (z.B. Wecker klingelt, morgentliches Zähneputzen usw). Nach wenigen Wochen wird es zur Gewohnheit, die kein Aufwand mehr darstellt. Ihr Wohlbefinden wird aber dauerhaft steigen und Ihr Stresslevel sinken.

Wofür sind Sie dankbar? Schreiben Sie es uns in die Kommentare!

5 Kommentare zu „Kleine Veränderung, große Wirkung! Ein glücklicheres Leben in 30 Sekunden?

Kommentar verfassen